24 November 2017

Loulé : Neue Touristensteuer ab 2019

Die Gemeinde Loulé wird ab 2019 eine Touristensteuer von 1 Euro pro Übernachtung einführen.
Dies erklärte Bürgermeister Vitor Aleixo heute gegenüber der Zeitung Sulinformacao anlässlich eines Seminars über die Anpassung der Gemeinden an die Klimaveränderung in Vilamoura.
Die neue Steuer soll in einen Fonds fliessen, der Umweltschäden ausgleicht. 
Gedacht ist insbesondere an Strandsandaufschüttungen und Folgen von Überschwemmungen. 
Loulé verzeichnet jährlich etwa 2,5 Millionen Übernachtungen.


23 November 2017

Algarve: Guide Michelin mit 2 neuen Sterne-Restaurants

Gleich zwei Spitzenrestaurants an der Algarve haben es  neu in die neueste Ausgabe des renommierten Restaurantsführers Guide Michelin geschafft.
 Das "Vista" in Praia da Rocha (Hotel Bela Vista) und das "Gusto" in Quinta do Lago (Hotel Conrad Algarve) haben je 1 Stern erhalten . Insgesamt ist die Algarve damit mit 8 Spitzenrestaurants vertreten, wobei "Vila Joya" in Albufeira und "Ocean" in Vila Vita/Porches erneut mit 2 Sternen prämiert wurden. Je 1 Stern erhielten die Restaurants "Henrique Leis" in Almancil,"São Gabriel" in Almancil, "Willies" in Vilamoura und "Bon-Bon" in Carvoeiro.

Quelle: (mit Liste für ganz Portugal)  http://www.sulinformacao.pt

11 November 2017

Loulé : Designer Outlet eröffnet am 23.11.

Am 23. November um 17.00 Uhr wird das Designer Outlet Algarve eröffnet. Es handelt sich dabei um den dritten Abschnitt des grossen Shopping Centers in Loulé, in dem IKEA und MAR Shopping bereits in Betrieb sind.
Betrieben wird das Outlet Center von der österreichischen Firma ROS Retail Outlet, die das Projekt an der Algarve auch in einem Werbe -Video vorstellt.
Versprochen werden mehr als 50 Mode - und Lifestylemarken auf einer Fläche von 13.000 Quadratmetern.

07 November 2017

"Altertümliche" Hai vor Algarve-Küste gefangen

Ein sehr selten gefangener "prähistorischer" Hai wurde vor der Algarve-Küste entdeckt. Es handelte sich um einen Schlangenhai, der von einem kommerziellen Fischereiboot aus 700 m Tiefe gefischt wurde. Diese Hai-Art wird aufgrund ihres furchterregenden Aussehens auch als "lebendes Fossil" bezeichnet. Das 1,50 m lange Männchen verfügt über ein Gebiss mit 300 Zähnen in 25 Reihen, einen schlangenähnlichen Körper und einen Kopf wie eine Kobra. Schlangenhaie sind weit verbreitet, werden aber selten gefangen, weil sie in 700 m Tiefe und darunter leben.
Der bereits im August gefangene Hai wurde von Wissenschaftlern der Universität der Algarve und des Instituto Portugues do Mar e da Atmosfera (ipma) entdeckt, als sie im Rahmen des europäischen Projekts MINOUW zur Verringerung des Beifangs an Bord waren. 
Der ins Netz gegangene Schlangenhai hat offensichtlich nicht überlebt, was die von ipma veröffentlichten Fotos zeigen.

06 November 2017

Algarve: Keine Probleme bei der Wasserversprgung - Staussen gut gefüllt

Die anhaltende Trockenheit macht Portugal zu schaffen. Was die Wasserversorgung betrifft, gibt es an der Algarve jedoch keine Probleme. Auch für den ganz unwahrscheinlichen Fall, dass es im Herbst/Winter nicht regnet, ist die Versorgung gesichert, so bestätigt (und beruhigt)  Teresa Fernandes, die Sprecherin von "Aguas do Algarve", dem Wasserversorger der Region.Alle 6 Stauseen sind überwiegend noch gut gefüllt, so der Staussee von Odeleite mit 70,3 % (Stand Oktober 2017). Auch Beliche (62,3%), Bravura (51,3%), Funcho (72,3%) stehen gut da. Nur der Stausse Arade (18,2%) und Odelouca (37,8%) fallen ab. Die Werte für alle 6 Stauseen an der Algarve können in der Infothek  auf dieser website abgerufen werden. 

01 November 2017

Loulé: MAR Shopping mit Startschwierigkeiten

Es läuft noch nicht alles rund bei der am 26. Oktober eingeweihten Einkaufsmeile "MAR Shopping" in Loulé. Wie correiodamanha berichtet, hatten etliche Ladeninhaber keinen Elektro- und Wasseranschluss, so dass sie ihre Läden nicht öffnen konnten. Als Vorsichtsmassnahme sollte das Wasser - wenn es dann floss - nicht als Trinkwasser verwendet werden. Auch auf einigen Toiletten floss kein Wasser. 
Das Management von "MAR Shopping" weist darauf hin, dass die Ladeninhaber ihren Stromzähler selbst anschliessen müsssten. Seit gestern sei auch das Wasser trinkbar, was eine Analyse ergeben habe. Ansonsten sei das fehlende Wasser nur eine punktuelle Erscheinung.
Von den vorgesehenen 85 Geschäften sind 60 -70 belegt. In dem Komplex befinden sich auch 25 Gaststätten.
Auf dem Gelände fehlt noch der dritte Abschnitt (neben IKEA und MAR Shopping), ein Designer Outlet, das Ende 2017 fertig sein soll.

31 Oktober 2017

Immobilienpreise weiter im Aufwind

Die Immobilienpreise in Portugal steigen an, in einigen Regionen sogar kräftig. Die jetzt veröffentlichten Zahlen des nationalen Statististen Amtes (INE) haben landesweit einen Anstieg von 6,4% festgestellt. Im Durchschnitt liegt der Quadratmeterpreis landesweit jetzt bei 869 Euro pro Quadratmeter. 
 Dabei wurden die Zahlen des 2. Quartals 2016 mit den Zahlen des 2.Quartals 2017 verglichen. 
Besonders rasant stiegen die Preise in der Hauptstadt Lissabon. Im Schnitt waren es 15,1%, wobei Edel-Lagen wie die Gegend um die Avenida da Liberdade mit 41,1% und die Gegend Bairro Alto und Cais de Sodré mit 38,2% ganz erheblich zulegten. Der Quadratmeterpreis liegt hier bei 3294 Euro.
Die an der Algarve gezahlten Preise liegen mit 1317 Euro pro Quadratmeter landesweit an 2. Stelle.
Preise über 1500 Euro pro Quadratmeter wurden in Cascais und an der Algarve in Loulé und Lagos 
registriert. 
 



30 Oktober 2017

Cabanas de Tavira: Fuchs am Strand in die Falle getappt

Mit einem ganz einfachen Trick ist der junge Fuchs, der sich sichtlich labil am Strand von Cabanas de Tavira aufhielt, endlich eingefangen worden. Nachdem seit Anfang Oktober Tierschützer und Nationalparkverwaltung vergeblich versuchten, den schlauen jungen Fuchs einzufangen, ist er am 28.10. in eine Falle getappt. Touristen hatten in einen Papierkorb gut riechende Essensreste gelegt, der Fuchs konnte nicht widerstehen und spang in den Papierkorb. So schnappte die Falle zu.
Das Tier wird jetzt in der Aufzuchtstation Quinta de Marim/Olhao aufgepäppelt - mit sehr guter Prognose. 

26 Oktober 2017

Neues Online- Magazin "Algarve Art!

Für die Kunstszene an der Algarve gibt es jetzt ein neues Magazin, das kostenlos online erscheint. Auf der  website algarve -art.com  kann jetzt die erste Ausgabe von "Algarve Art! " gelesen werden.
Zahlreiche an der Algarve ansässige Künstler stellen sich und ihre Werke in dem Magazin vor. Es gibt auch einen Überblick über laufende und kommende Ausstellungen.
Als Herausgeberin fungiert die Britin Alyson Sheldrake, die auch eine "Algarve Society of Artists" gegründet hat. Algarve Art! soll vierteljährlich online erscheinen.  

23 Oktober 2017

Culatra: Salomonische Lösung für Bewohner

Der jahrelange Kampf der Bewohner der Insel Culatra gegen den ursprünglich verordneten Abbriss ihrer Häuser hat jetzt zu einem Erfolg geführt. Am vergangenen Freitag verabschiedete das Parlament  eine Gesetzesänderung, wonach die etwa 1000 Bewohner des abgeschiedenen Eilands in ihren Häusern, die zum grossen Teil vor Jahrzehnten illegal errichtet wurden, bleiben können. Als salomonische Lösung des Problems  hat das Parlament beschlossen, ein Wohnrecht auf 30 Jahre zu erteilen, das nach Ablauf dieser Zeitspanne verlängert werden kann.
Berechtigt sind allerdings nur die Insulaner, der ihren ersten Wohnsitz auf Culatra haben und dort arbeiten. Das sind hauptsächlich  Fischer und Muschelsammler, die die kleine Gemeinde bilden. 
Alle anderen müssen weichen, wobei allerdings vom Abriss der Häuser in den Plänen zur Requalifizierung der Insel nicht  die Rede ist, wie die kämpferische Präsidentin der Vereinigung der Bewohner von Culatra (AMIC) betont. In den leerstehenden Häusern könnten eventuell junge Leute aus der Gemeinde wohnen, hofft sie.