25 Februar 2017

Olhao: So sieht die neue Uferzone aus


Die Uferzone von Olhao bekommt ein modernes fussgängerfreundliches Gesicht.
 Gestern wurde das 1,5 Millionen teure Projekt vorgestellt. Es umfasst einen Bereich von 600 Metern mit den beiden Parks west- und östlich der markanten Markthallen. Vorgesehen ist u.a. 2 neue Spielplätze anzulegen, Bänke mit Kacheln mit historischen Motiven aufzustellen, die Gastronomie zu modernisieren, 2 Amphitheater zu bauen und die gesamte Lauffläche fussgängerfreundlich zu machen. 
Wie es in Zukunft auf Olhao´s Touristenmeile aussehen soll, zeigt dieses Animationsvideo auf Youtube (3.38 Min.)
Wie Bürgermeister António Miguel Pina betonte, wird bei der Requalifizierung kein einziger Baum gefällt. Auch die ambulanten Händler im Park dürfen bleiben. 
Mit den Arbeiten wird voraussichtlich nach der Badesaison im Oktober begonnen.
Quelle (mit vielen Bildern): http://www.cm-olhao.pt

23 Februar 2017

Algarve unter einer Wolke von Saharastaub

Ein unangenehmes, nicht ganz seltenes Wetterphänomen spielt sich zur Zeit an der Algarve ab. Es "regnet" Saharastaub, der Autos mit braunem Pulver eindeckt und Strassen glitschig machen kann. 
Ursache ist ein Tief über Marokko, das eine riesige Staubwolke aus der Sahara nach Portugal und über den Süden der iberischen Halbinsel schaufelt, sehr gut zu erkennen auf dem Satellitenbild der NASA. 
Nach Angaben des Metreologischen Instituts von Portugal (ippma) hält die Wetterlage noch bis Freitag an. Für die Ostalgarve werden leichte Schauer vorausgesagt, die mit Saharastaub vermischt sein können. Besonders empfindliche Menschen wird empfohlen, entsprechende Vorsorge zu treffen. 

Algarve: Hotelpreise steigen weiter

Die Hotelpreise an der Algarve haben auch im Dezember kräftig zugelegt. Nach der Statistik des portugiesischen Hotelverbandes (Associacao da Hotelaria de Portugal- AHP) hat sich die durchschnittliche Belegungsquote  der Hotels im Dezember  mit 28%  gegenüber dem Vorjahr nicht geändert. Dennoch stiegen die Preise im Zentrum der Algarve mit dem Barlavento um 16 - 18 %. 
An der Ostalgarve war mit 5% der Preisanstieg moderater. 
Für den portugiesischen Hotelverband war 2016 das beste Jahr seit 2007. Auch in diesem Jahr wird ein Höhenflug für ganz Portugal erwartet, voraussichtlich mit weiter steigenden Preisen. 

19 Februar 2017

Algarve - Rundfahrt: Slowene Primoz Roglic Gesamtsieger

In Alto do Malhao ging heute die 43. Algarve -Rundfahrt, ein international besetztes Profi- Radrennen zu Ende. 
Held des Tages war der Portugiese Amaro Antunes (W52-FC Porto), der mit einem fulminanten Spurt 1,5 km vor dem Ziel den vor ihm fahrenden Profi Maurits Lammertink überholte und sich den Etappensieg holte. Im Gesamtklassement wurde der Portugiese Fünfter.
Der diesjährige Sieger der Algarve Rundfahrt heisst Primoz Roglic aus der Slowakei, der für das Team LottoNL/Jumbo fährt. Sämtliche Ergebnisse  hier .

17 Februar 2017

Algarve: Das Internationale Musikfestival FIMA kommt zurück

Freunde klassischer Musik können sich freuen. Das Internationale Musikfestival - Festival Internacional de Música do Algarve - FIMA wird nach sieben Jahren Pause wiederbelebt.
Vom 18. März bis zum 28. Mai finden hochkarätige Konzerte statt, bei denen internationale Orchester wie die Academy of Ancient Music aus Grossbritannien, das Orquestra de Extremadura aus Spanien, das Carion Quartett aus Dänemark und das Jerusalem Quartett aus Isreal auftreten. 
Selbstverständlich ist auch das ehemalige Orchestra do Algarve, das jetzt den Namen "Orquestra Clássica do Sul" trägt, dabei. Der Dirigent diese Orchesters, Rui Pinheiro, ist Gastgeber und künstlerischer Leiter von FIMA. 
Das Eröffnungskonzert findet am 18.März in Faro statt. Auf dem Programm steht ein extra für das Ereignis komponiertes modernes Stück "Eu.Rope" von L.Soldado, gefolgt von dem Klassiker Beethovens 9. Symphonie. Das Abschlusskonzert am 28. Mai findet in Albufeira statt.
Insgesamt stehen 20 Konzerte auf dem Programm, die in verschiedenen Städten quer durch die Algarve - von Lagos bis Tavira - veranstaltet werden.
FIMA hat eine eigene website mit dem gesamten Programm (auch in englischer Sprache). Wo es Tickets zu kaufen gibt und wieviel sei kosten ist noch nicht bekannt (aivailable soon...)

14 Februar 2017

Loulé: IKEA eröffnet am 30.März

Das neue IKEA in Loulé öffnet am Donnerstag, den 30. März seine Pforten. Das beliebte schwedische Kaufhaus wird 2 Stockwerke und 24.000 Quadratmeter Verkaufsfläche umfassen sowie 250 neue Arbeitsplätze schaffen. Es ist das fünfte IKEA Kaufhaus in Portugal.
 Noch nicht fertig ist das grosse Shopping-Center, das unter dem Namen "Mar Shopping Algarve" dem IKEA Kaufhaus angegliedert wird. Dies soll nach Angaben des IKEA-Managers Abdelhak Ayadi im Sommer eröffnet werden. 

13 Februar 2017

Lissabon: Bettensteuer schwemmt Geld in die Kasse

Die ab Januar 2016 in der Hauptstadt Lissabon erhobene Bettensteuer (taxa turística) hat im vergangenen Jahr  13,5 Millionen Euro in die Stadtkasse geschwemmt. 
Die Abgabe von 1 Euro fällt bei einer Übernachtung im Hotel, Gästehäusern (alojamento local) oder über das Reservierungssystem Airbnb an. Mit 9 Millionen Euro haben die Hotels den grössten Anteil an den Steuereinnahmen. 
Wie die Wochenzeitung Expresso unter Berufung auf die Stadtverwaltung berichtet, wird ein Betrag von 2,5 Millionen Euro für touristische Werbung ausgegeben, der Rest kommt u.a. der Renovierung des Palácio Nacional de Ajuda, dem Museu Judaico und dem Projekt "Lojas com Historia" (alte Geschäfte, die leider mehr und mehr aus der Stadt verschwinden) zugute.
An der Algarve hat als einzige Gemeinde Vila Real de Santo Antonio eine Bettensteuer eingeführt, die ab 01.01.2017 erhoben wird. Die Gemeinde hofft auf Einnahmen in Höhe von 500.000 Euro in diesm Jahr.

12 Februar 2017

Ostalgarve: Heftige Überschwemmungen

Heftiger Regen, verbunden mit Hagel und Gewitter hat gestern abend die Ostalgarve heimgesucht.
Betroffen war die Stadt Vila Real de Santo António mit Monte Gordo sowie Tavira. 
Während der Niederschläge in Vila Real de Santo António, die nur 1 Stunde anhielten, stand in den Strassen das Wasser einem halben Meter hoch. In Tavira war das Gebiet am Rio Gilao betroffen, weil besonders bei Hochwasser das Regenwasser nicht abfliessen konnte. Auch in Monte Gordo herrschte von 19.30 - etwa 20.30 Uhr "Land unter". 
Grosse Schäden mit Ausnahme von vollgelaufenen Kellern oder einigen Gaststätten wurden nicht berichtet. Allerdings musste die Gemeindestrasse 397 und 515 von Tavira nach Asseca gesperrt werden.
Mit weiteren Regenfällen, Gewitter und vereinzelt Hagel wird gerechnet. Die Behörden empfehlen, heute abend und morgen wenn möglich zu Hause zu bleiben und vor allem kleine Strassen, die über Bäche führen, auf jeden Fall zu meiden.
Die Zeitung correiodamanha hat am 11.02. ein Video in Netz gestellt, die sulinformacao zeigt Fotos.

09 Februar 2017

Lagoa: Innenstadt im Matsch

Die gut gemeinte "Verschönerung" der Innenstadt von Lagoa stellt Bewohner und Besucher der Stadt auf eine harte Probe. Wie die englischsprachige Zeitung portugalresident berichtet, ist die Innenstadt praktisch unpassierbar, weil die Hauptstrassen komplett aufgerissen und vom Regen matschig sind (s. Fotos im link). Fussgänger kommen kaum durch, wenn überhaupt mit den Spuren des Matsches an der Kleidung. Parkplätze sind wegen der Bauarbeiten komplett weggefallen. 
Die  420.000 Euro teuren Strassenarbeiten gegannen bereits im Oktober und sollen im April fertig sein ......hoffentlich.

Elite der Springreiter bei der Vilamoura Atlantic Tour

Die Elite der Springreiter aus aller Welt versammelt sich in diesem Monat in Vilamoura. Im dortigen Equestrian Center startet am 13. Februar die "Vilamoura Atlantic Tour" , ein mit 800.000 Euro dotiertes Reitturnier. Erwartet werden mehr als 1000 Pferde aus 30 Nationen und etwa 300 Reiter. Mit dem erforderlichen "Begleitpersonal" kommen ca. 15.000 Personen aus 5 Kontinenten an die Algarve. Angemeldet hat sich die Spitzenklasse der Springreiter wie der Goldmedaillengewinner der Olympischen Spiele von Rio, Philippe Rozier, die um die Nomienirung zur EM 2017 und WM 2018 kämpft.
Die Wettbewerbe in den verschiedenen Kategorien finden bis zum 02.April statt, hier der Terminplan.

07 Februar 2017

Karneval in Loulé: "Die Entdeckungen - Ein grosses Kauderwelsch"

In Loulé, der "Hauptstadt des Karnevals" an der Algarve finden in diesem Jahr die traditionellen Umzüge am 25., 26. und 28. Februar statt. Ab 15.00 Uhr bewegen sich die Prunkwagen, begleitet von Sambamusik, Tänzern und Kapellen, durch die Avenida José da Mealha.
Unter dem Motto "Os Descobrimentos - A Grande Geringonca" (Die Entdeckungen - Ein grosses Kauderwelsch") werden die Helden der Entdeckungsgeschichte bis zu den Helden der Gegenwart aus Fussball und Politik satirisch auf die Schippe genommen.
"Geringonca" (Kauderwelsch, Plunder) war in Portugal dasWort des Jahres 2016. Es bezieht sich auf die Politik, als im Wahljahr 2016 eine Koalition aus Sozialisten, Linksblock und Kommunisten geschmiedet wurde. 
Der Karneval wird bereits seit 1906 in Loulé gefeiert. Die Stadt rühmt sich, die älteste "Karnevalstadt" in Portugal zu sein. Wer sich unter die tausende von Besuchern mischen möchte, muss 2 Euro bezahlen, die sozialen Einrichtungen der Stadt zugute kommen.
Das portugiesische Fernsehen RTP  berichtete live am Sonnabend, d. 25.02. in seiner Sendung "Aqui Portugal" von 14. - 20.00 Uhr aus Loulé.


04 Februar 2017

Geldsegen für Kulturstätten

 
Insgesamt 4,3 Millionen Euro stehen zur Verfügung, um die wichtigsten Kulturdenkmäler an der Algarve zu renovieren. Wie die staatliche Kulturbehörde "Direcao Regional de Cultura" mitteilt, sind die Gelder gerade bewilligt worden, wobei 2 Millionen Euro aus Brüssel kommen.Fünf Projekte werden von dem Geldsegen profitieren:
Die Burg von Paderne bekommt einen neuen Turm, die Mauern werden renoviert,
das Portal der Hauptkirche (Sé) in Silves wird restauriert,in Alcalar wird eine megalithische Grabkammer (Nr.9) restauriert,an den Ruinen von Milreu wird gearbeitet und das Fortaleza von Sagres erhält ein Multimedia-Zentrum.  
Wann mit den geplanten Arbeiten begonnen wird steht noch nicht fest.