30 Dezember 2009

Algarve: Unwetterschäden bei den Landwirten in Millionenhöhe

Die Unwetter der letzten Tage an der Algarve haben besonders in den Bezirken Faro und Olhão, aber auch in Silves, Albufeira und Tavira allein im Gemüseanbau Schäden in Höhe von ca. 2 Millionen Euro angerichtet. Besonders Gewächshäuser mit Tomaten, Salat und Melonen wurden von Sturm und Regen zerstört. Damit ist die Region dennoch - verglichen mit den schweren Schäden in anderen Teilen Portugals - relativ glimpflich davongekommen.
Es wird aber auch von einigen Härtefällen berichtet, wonach junge Landwirte, die ca. 600.000 Euro in ihre Betriebe investiert hatten, durch das Unwetter alles verloren haben.
Die port. Regierung will mit einem Hilfsprogramm die Geschädigten unterstützen.
Quelle:http://www.regiao-sul.pt...=101125
Foto(C) Creative Commons-Lizenz / nicozorn auf Flickr

Keine Kommentare: