02 Januar 2010

Albufeira: Internet-Betrüger im Vermietungsgeschäft

Bei der Polizei in Albufeira gingen zum Jahreswechsel 11 Anzeigen wegen Internetbetruges ein. Geschädigte waren vor allem junge Leute aus allen Teilen Portugals, die Silvester an der Algarve feiern wollten und zu diesem Zweck Wohnungen bzw. Häuser über das Internet gebucht hatten.
Die Unterkünfte wurden mit Bild zu günstigen Preisen angeboten. Der (angebliche) Vermieter verlangte eine Anzahlung auf ein port. Konto - die Rede ist von Beträgen um 100 Euro. Als die Geschädigten - hauptsächlich Studenten - anreisten, mussten sie feststellen, dass die gemieteten Häuser gar nicht existieren.
Ähnliche Betrugsfälle hatten sich bereits im Sommer im Bereich Albufeira ereignet. Die Polizei rät zu erhöhter Vorsicht, insbesondere wenn der Name des Vermieters nicht mit dem Kontoinhaber übereinstimmt.
Quelle:http://dn.sapo.pt...=Sul
Das Foto beruht auf dem Bild(C): Creative Commons-Lizenz / striatic auf Flickr

Keine Kommentare: