27 Januar 2010

Algarve: Streik der Krankenpfleger mit hoher Beteiligung

An der Algarve hat der erste Tag des Streiks des Kran- kenpflegepersonals besonders in den öffentlichen Krankenhäusern zu erhebli- chen Ausfällen geführt. In Faro legten 88% der Krankenschwestern/Pfleger nach Angaben der Gewerkschaft die Arbeit nieder, das Gesundheitsministerium bestätigt eine Zahl von 85,6%. In Portimão liegt die Beteiligung bei 97,6% nach Angaben des Ministeriums.
In den "Centros de Saúde" waren durchschnittlich 49,7% - 61 % im Streik, wobei kleinere Stationen wie Monchique und Alcoutim eine 100% Beteiligung melden.
Morgen werden die Streikenden in Faro und Portimão auf die Strasse gehen und mit Faltblättern die Bevölkerung auf ihre Forderungen aufmerksam machen.
Am kommenden Freitag, dem letzten Tag des Streiks, ist um 14.30 Uhr vor dem Erziehungsministerium in Lissabon eine grosse Kundgebung geplant, zu der sich hunderte von Krankenschwestern/Pflegern aus der Algarve bereits angemeldet haben. Es ist deshalb nicht auszuschliessen, dass sich die Situation am Freitag noch einmal verschärft.
Quelle:http://www.observatoriodoalgarve.com...=34486
Foto(C): Stephanie Hofschlaeger / Pixelio

Keine Kommentare: