08 Januar 2010

Hoher Schaden bei Zitrusfrüchten


Das ausserordentlich schlechte Wetter mit Regen, Hagel und Sturm in den letzten Wochen an der Algarve hat die Orangen- und Zitronenplantagen hart getroffen. Der Verband der Obstanbauer (Uniprofrutal) spricht von einem Schaden in Höhe von ca. 10 Millionen Euro. Werden an der Algarve regelmässig 200.000 Tonnen Zitrusfrüchte pro Jahr geerntet, verzeichnet der Verband in diesem Jahr einen Verlust von 50.000 Tonnen.
Der geschätzten Schaden von 10 Millionen Euro durch Vernichtung der Früchte erhöht sich noch um weitere 2 Millionen aufgrund der Zerstörung von Gerätschaften und Gewächshäusern.
In den Bezirken Faro/Olhão und Tavira war es besonders der Hagel, der die Bäume so beschädigt hat, dass nach Aussage des Verbandsprechers auch im nächsten Jahr die Ernte vollkommen ausfallen kann.
Quelle: http://www.observatoriodoalgarve.com....=34065

Keine Kommentare: