11 Januar 2010

Loule 09.01.2010: Gewaltsamer Überfall auf britische Residenten

Die Zahl der gewaltsamen Überfälle auf ausländische Residenten an der Algarve reisst nicht ab.
Am Sonnabend gegen 20.00 Uhr drangen 4 vermummte Männer durch ein Fenster in eine Villa in Sobradinho do Alfeição/Freguesia de São Clemente, Bezirk Loulé ein. Sie bedrohten die Bewohner, ein 62 bzw. 59 Jahre altes britisches Ehepaar mit ihren 12 und 13 Jahre alten Kindern mit einem Messer und einem Kuhfuss, verlangten den Code der Kreditkarten und sperrten sie im Badezimmer ein. Die Opfer mussten wegen der erlittenen Verletzungen ärztlich behandelt werden. Die Kinder blieben unverletzt.
Die Täter stahlen Geld, Kreditkarten und Schmuck und versuchten, das Auto des Paares zu stehlen.
In der abgelegenen Gegend, in der hauptsächlich Ausländer wohnen, ist es wiederholt zu Überfällen gekommmen. Zuletzt wurde dort am 21.12. ein deutsche Ehepaar gewaltsam beraubt.
Seit September 2009 hat es mindestens 10 gewaltsame Überfälle auf Residenten gegeben, u.a. auch im Raum Almansil und Alvor, voer allme jedoch im Bezirk Loulé..
Quelle:http://www.jornaldoalgarve.pt...=13244
Foto © Ralf Thielicke / PIXELIO

Keine Kommentare: