26 Februar 2010

Carvoeiro / Lagoa: Geschäftsinhaber rebellieren


Die Geschäftsleute in Carvoeiro rebellieren gegen die im vorigen Jahr durchgeführte "Ortsverschönerung" im Zentrum des kleinen Ortes.
Die Baumassnahmen - u.a. Verengung der Strassen und Aufstellung von Metallbegenzungsstäben, Wegfall von Parkplätzen, Verlegung von Betonplatten auf der Fahrbahn des "Dorfplatzes" am Strand (jetzt schon total zerbrochen) - haben ihrer Meinung nach den Charme von Carvoeiro zerstört. Wegen der weggefallenen Parkmöglichkeiten im Zentrum sehen sie darüberhinaus ihre Existenz gefährdet.
Jetzt sollen Vorschläge der unzufriedenen Anlieger der Stadtverwaltung Lagoa unterbreiten werden.
Wie es aussieht, wohl ohne Erfolg. Der bei dem Meeting der "Rebellen" am 18.02. anwesende Vertreter der PSD, der Partei mit der Mehrheit im Gemeinderat, brachte es auf den Punkt:
Für die generell schlechte Saison könne Lagoa nichts, darüberhinaus bestehe wegen der geringeren Einnahmen bei der Grundsteuer kein finanzieller Handlungsspielraum.

Ein Trost: Aber immerhin werden die zerstörten Fahrbahnplatten (=Pfusch am Bau!) seit gestern ausgewechselt.
Quelle:http://www.algarveresident.com...176

1 Kommentar:

detlef uhde hat gesagt…

seien wir ehrlich: den vielbeschworene "charme" von carvoeiro gibt es doch gar nicht. mit dem ruecken zum ort und dem gesicht zum meer druecken wir jedoch ein auge zu ...

detlef uhde