11 März 2010

Tourismus Algarve: Preissenkung NEIN!

Der Präsident der Tourismusbehörde der Algarve hat heute an die Hoteliers der Region appelliert, die Preise nicht zu senken. Eine Preissenkung schädige den Markt, die Region und mache nicht wettbewerbsfähiger. Dies erklärte er gegenüber der port. Nachrichtenagentur Lusa in Berlin, wo bis zum 14.03. die weltgrösste Touristikmesse ITB stattfindet.
Portugal ist auf der Messe mit seinen 7 Touristikregionen sowie mit mehr als 50 Reiseunternehmen vertreten.
Nach der offiziellen Statistik haben im vorigen Jahr 717.000 deutsche Touristen Portugal besucht, das sind 8% weniger als 2008. Die Deutschen stehen mit 11% an dritter Stelle bei den ausländischen Besuchern.
Die meisten dieser Besucher - 40 Prozent - zieht es an die Algarve, 23,7 % bevorzugen Lissabon und 19,7% der ausländischen Touristen reisen nach Madeira.
Quelle:http://www.regiao-sul.pt...=103680

Kommentare:

Katha hat gesagt…

Auch wenn mir ein zu hoher Preis nicht gefällt, ist es doch der richtige Ansatz, die Preise nicht zu senken.

(Wenn ihr Lust habt besucht doch mal meine Fanpage http://www.facebook.com/Kreuzfahrturlaub Berichte da auch über Kreuzfahrten, die auch die Algarve als Reiseziel haben! würde mich freuen! :))

FH hat gesagt…

Ich denke daß dieser Präsident hat wohl noch nie hier das Preis-Leistungsverhältnis geprüft hat. Die Preise der Strandrestaurants sind so hoch wie die an der CoteAzur. Ein einfacher Cafe für EUR 2.50 und eine simple Cataplana ( 2 Pers. ) für EUR 60 oder ein Imperial bier für EUR 2.50 sind schon Abzocke in perfektion. Und die bei einem simplen Ambiente, mittelmäßigen Service. Die Preise werden nach Aussagen der Betreiber im wesentlichen durch unverhältmäßige Mieten und Abgaben an die Behörden beeinflusst