20 April 2010

Faro: Ex-Bürgermeister Luís Coelho verurteilt


Das Strafgericht in Faro hat gestern den ehemaligen Bürgermeister von Faro, Luís Coelho, wegen Verstrickung in eine illegale Finanzierung des Fussballclubs Sporting Farense zu einer Gefängnisstrafe von einem Jahr und sechs Monaten auf Bewährung sowie einer Geldstrafe von 2100 Euro verurteilt.
Die Verurteilung beruht auf einem Vorgang im Jahr 2001. Coelho war seinerzeit Bürgermeister der Stadt und gleichzeitig Vorsitzender des Fussballclubs Sporting Clube Farense. Der Club - mittlerweile pleite - drohte aus der 1. Liga abzusteigen und benötigte dringend Geld. Der Bürgermeister veranlasste daraufhin rechtswidrig, dass die zu 60% der Stadt gehörende Firma Ambifaro ein Darlehen über 750.000 Euro aufnahm, um Anteile am Fussballclub zu kaufen.
Der gleichzeitig angeklagte ehemalige Vizipräsident der Stadt, der heute Koordinator des Programms "ALLGARVE" ist, wurde freigesprochen.
Luís Coelho war von 1995 - 2001 Bürgermeister von Faro und hat jetzt das Amt des Präsidenten der Stadtversammlung inne.
Quelle:http://www.observatoriodoalgarve.com....=36190

Keine Kommentare: