19 April 2010

Faro: Touristen zahlen bis zu 3.000 Euro für einen Mietwagen "one way" nach D

Wegen der schon tagelang andauernden Sperrung des Luftraums über Nord- und Mitteleuropa suchen auch in Faro tausende von gestrandeten Touristen verzweifelt eine Möglichkeit nach Haus zu kommen.
Dabei werden für einen Mietwagen "one way" nach D bis zu 3.000 Euro bezahlt.
Bis heute 14:00 Uhr sollen Hertz 15 Kunden (2.500 - 3.000 Euro), Sixt 20 "one way"-Touristen und Avis 20 Touristen (ca 1.800 Euro) registriert haben.
Andere Gäste weichen auf Busse aus. So haben sich vor den EVA-Schaltern im Busbahnhof von Faro lange Schlangen gebildet, um einen Sitzplatz vor allem nach Deutschland, Holland, Belgien und Frankreich zu ergattern. Die Buskarten werden dort seit heute Morgen 9:00 ausgegeben.

Keine Kommentare: