24 April 2010

Silves: Luchs-Aufzucht bislang erfolglos


Die Aufzucht des iberischen Luchses in der staatlichen Aufzuchtstation bei Silves scheint unter keinem guten Stern zu stehen. Jetzt wurde bekannt, dass auch das zweite dort geborene Junge am Sonntag gestorben ist.
Am Ostersonntag, d.04.04. hatte das aus Spanien importierte Luchsweibchen "Azahar" 2 Junge zur Welt gebracht. Bereits am 11.04. starb das erste Jungtier, jetzt 15 Tagen nach der Geburt, das zweite.
Nach Angaben des Direktors der Einrichtung gibt es keine Anzeichen dafür, dass die Mutter ihre Nachkommen nicht angenommen oder schlecht behandelt hat. Warum die Jungtiere starben, ist noch nicht geklärt. Im letzten Jahr haben 40% der in Gefangenschaft geborenen Luchse die ersten beiden Lebensmonate nicht überlebt.
Die Aufzuchtstation bei Silves wurde im Mai 2009 eingeweiht. Aufgrund einer Vereinbarung mit der spanischen Regierung sind 16 Luchse aus dem Nachbarland an die Algarve gekommen.
Quelle:http://www.publico.pt...34
Foto (c): Creative Commons-Lizenz, Urheber: Programa de Conservación Ex-situ del Lince Ibérico www.lynxexsitu.es

Keine Kommentare: