01 Mai 2010

Eyjafjallajökull: 9 Millionen Euro Verlust an der Algarve


Der Vulkan mit dem unaussprechlichen Namen hat dem Tourismus an der Algarve sehr geschadet.
In der Zeit vom 15. bis 22.April wurden 326 ankommende Flüge mit ca 46.000 Passagieren am Flughafen Faro gecancelt.
Das Hoteleriegewerbe schätzt den Schaden an der Algarve auf ca. 8 Millionen Euro (landesweit ca 40 Millionen).
Die Mietwagenfirmen (allein an der Algarve 50 Firmen mit ca 12.000 Wagen) gehen landesweit von einem Verlust von ca 1 Million Euro ( = 38.500 Miettage) aus, wovon 800-900.000 Euro auf die Algarve entfallen.
Quelle: www.cmjornal.xl.pt/noticia.aspx?contentid=...000011&h=3

Keine Kommentare: