08 Juni 2010

Loulé: Mega-Strandaufschüttung und die EU zahlt 7 Millionen Euro

Die grösste Strandauf- schüttung, die es je an der Algarve gegeben hat, findet zur Zeit auf einem 5 km langen Abschnitt im Bezirk Loulé statt. Aus dem Atlantik werden 1.250.000 cbm Sand abgesaugt und an die Strände Forte Novo, Almargem, Loulé Velho, Vale do Lobo, Duna Douradas und Vale Garrão angelandet. Damit soll der Strand um 30 - 45 m verbreitert werden. Die Experten versprechen, mit der Massnahme die Erosion an der Küste um mehr als ein Jahrzehnt zu verzögern.
Ende Mai wurde an den Stränden Vale do Lobo und Duna Douradas mit den Aufschüttungen begonnen - mit für die Touristen unliebsamen Folgen. Der Strand Duna Douradas war am 30.05. übersäht mit toten Fischen und Kleinlebewesen (s. Fotos im link).
Nach Auskunft der zuständigen Behörde ARH (Administração da Região Hidrográfica do Algarve) ist dies ein normaler Vorgang und nicht besorgniserregend.
Die Kosten der Massnahme, die mit ca.10 Millionen Euro angeben werden, trägt zu 70% die EU, der Rest wird von Privaten getragen.
Quelle:http://www.observatoriodoalgarve.com...=37159
http://www.algarveresident.com..=36552

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Beste Zeit für so was ist die Hauptsaison ;-(

Haxtholm hat gesagt…

Bin auch öfters an "der" Algarve. Mir fallen jedesmal die vielen Baumassnahmen auf - und die Tafeln mit Angabe der (Un)-Summen, die die EU dafür bereitstellt. Aber 7 Millionen für ne Strandaufschüttung ? Ich glaubs ja nicht...Frag mich langsam, ob hier nicht gewisse Leute Hand in Hand geschmiert zusammenarbeiten, um ihr "Werk" in die Tat umzusetzen. Beispiel dafür: die "Verschönerung" der Stadt Lagos. Liebgewordene Plätze wie den (ehemaligen) Sklavenmarkt erkennt man kaum wieder und hätte sie gerne noch mal umgestaltet, nämlich zu dem, was sie mal waren. Man will Lagos "modern" machen, und geht dabei über (Touristen)-Leichen, nämlich über Leute, die da in der Zukunft vielleicht nicht mehr hinfahren werden...

Anonym hat gesagt…

Hallo zusammen,
kann jemdand sagen, wann diese Massnahmen abgeschlossen sein werden? Ich weiss, dass Vale do Lobo diese Anschuettungen schon haeufiger vorgenommen hat. Allerdings immer im Winter. Damit Anfang Juni zu beginnen ist doch ziemlich ungeschickt, oder?
Viele Gruesse
Y