19 August 2010

Algarve: Schildkrötensterben keine Epedemie

Nach den Erkenntnissen des "Instituto de Conversação da Natureza e Biodiversidade" ICBN ist Ursache des aussergewöhnlich hohen Schildkrötensterbens an der Algarve keine Epedemie. Die Schildkröten waren vielmehr Opfer von Fischernetzen.
In den Monaten Juli und August sind an der Ostalgarve 35 tote Schildkröten angeschwemmt worden - 9mal mehr als in den Vorjahren. Eine Untersuchung der Kadaver durch Spezialisten ergab äussere Verletzungen der Tiere, was eindeutig auf Netze hinwies. Wegen der hohen Wassertemperatur in diesem Sommer sind viele Schildkröten in die Fanggebiete der Fischer eingedrungen - mit den fatalen Folgen. So jedenfalls die vorläufige Ursachenermittlung der Spezialisten.
Quelle:http://www.jornaldoalgarve.pt/2010/08/tartarugas-mortas-que-deram-a-costa-ficaram-presas-em-redes-de-pesca/

Keine Kommentare: