11 August 2010

Ria Formosa/Faro: Seepferdchen sterben aus

Nach einer jetzt vorgestellten Studie ist die Anzahl der in der Ria Formosa beheimateten Seepferdchen in weniger als 6 Jahren um 85 Prozent zurückgegangen. Gleichzeitig gibt es auch weniger Seegras (ervas marinhas), was zu dem dramatischen Rückgang beigetragen haben mag.
Eine exakte Begründung für das Verschwinden der beliebten Meeresbewohner können die Wissenschaftler nicht geben. Die Verringerung der Lebensräume und die Fragilität der Tiere kommen als Ursache in Frage.
Positiv wurde von den Forschern der Rückgang der Verschmutzung der Ria Formosa mit herkömmlichen Müll gesehen. Es drohen jedoch andere Gefahren: Die Verschmutzung des Wassers mit Arzneimittelrückständen wie z. B. Antibiotika und Antidepressiva.
Quelle:http://www.barlavento.online.pt...=43801

Keine Kommentare: