29 September 2010

Faro: Studenten beklagen sich über "ungemütliche Stadt"


Der Rektor der Universität und der Bürgermeister von Faro unterstützen die Forderung der Studenten nach mehr Unterhaltungsmöglichkeiten in der Stadt.
In der Baixa befänden sich nur 1 Mc Donaldsgeschäft, einige Pizzerias und die Rua do Crime mit Ihren Bars - es würden jedoch Kinos, Jazz Clubs und Versammlungsorte für die Studenten fehlen.
Die Studenten selbst denken auch an die Schaffung von Studentenwohnheimen in der Altstadt. Ebenso ist ein 6 km Radweg zwischen der Universität und der city im Gespräch.
Dabei haben sich die jungen Leute bei den Bürgern der Stadt in den letzten Tagen mit ihren exzessiven Forderungen zur "Polizeistunde" auf ihrem 10-tägigen derzeitigen Studentenfest (Festa do Caloiro) nicht gerade Freunde geschaffen.
Quelle: www.cmjornal.xl.pt/noticia...

Keine Kommentare: