13 September 2010

Ilha da Fuseta: Tragischer Tod eines deutschen Urlaubers


Heute mittag ertrank auf der Ilha da Fuseta ein deutscher Urlauber Nach Angaben des Hafenkommandanten von Olhão badete der 45jährige Mann gegen 13.00 Uhr an einer unbewachten Stelle des Strandes, ca. 250 m vom Standort des Rettungsschwimmers entfernt.
Seine Ehefrau, die am Strand geblieben war, sah Ihren Mann winken, als er sich bemühte aus dem Wasser zu kommen. Sie deutet dies jedoch nicht sofort als Hilferuf, alarmierte dann aber doch die Rettungsschwimmer. Diese zogen den bereits Besinnunglosen aus dem Wasser. Er wurde mit dem Boot nach Fuseta gebracht, wo der Notarzt von INEM Wiederbelebungsversuche machte. Diese blieben jedoch erfolglos.
Wegen des starken Wellenganges war heute am Strand die gelbe Flagge (= Baden in der Uferzone erlaubt, Hinausschwimmen untersagt) gehisst.
Im Juli war am unbewachten Strand Praia da Amoreira ein britischer Tourist ertrunken.
Quelle:http://www.observatoriodoalgarve.com...=39069

Keine Kommentare: