03 September 2010

Kampf der Verschmutzung der Ria Formosa


Die Verschmutzung der Ria Formosa ist Gegenstand einer Anfrage an das Umweltministerium, die die Parlamentarier des "Bloco do Esquerda" (Linksblock) jetzt in Lissabon eingereicht haben.
Fischer und Muschelsucher beschweren sich seit langem, dass an dem Ufer des Lagunengebietes jede Menge Müll abgelagert wird. Bei einer "Ortsbegehung" im August zusammen mit der Nachrichtenagentur Lusa wurden u.a. Kühlschränke, Plastikflaschen, ausgediente Fernseher, Schuhe und Autoteile gesichtet. Hinzu kommen stinkende Abwässer aus Schweinemästereien, die bei Ebbe das Meer rot färben.
Die Parlamentarier fordern dringende Massnahmen der Regierung, um diesen Zustand zu beseitigen. Bereits 2009 hat eine Bürgerinitiative aus Olhão eine Beschwerde bei der Europäischen Kommisssion gegen den portugiesischen Staat wegen der Verschmutzung der Ria Formosa erhoben.
Das Lagunengebiet der Ria Formosa steht seit 1978 als "Reserva Natural" unter Schutz.
Quelle:http://www.observatoriodoalgarve.com..=38872

Keine Kommentare: