15 Oktober 2010

Albufeira: "Hospital Internacional do Algarve" wegen fehlender Genehmigungen geschlossen


Das private Krankenhaus in Albufeira schliesst seine Pforten. Erst im August hatte das im Ortsteil Montechoro gelegene "Hospital Internacional do Algarve" mit einer Abteilung für Allgemeinmedizin mit 24 Stunden Service teilweise seine Arbeit aufgenommen. Weitere Abteilungen des 5 Stockwerke umfassenden Krankenhauses sollten im Oktober folgen.
Als Begründung werden fehlende Genehmigungen sowie Verzögerungen bei der Lieferung von Einrichtungen und Bauverzögerungen angegeben.
Das Krankenhaus wird von der "Grupo Trofa Saúde " betrieben. In das Projekt wurden mehr als 22 Millionen Euro Investiert.
Quelle:http://www.cmjornal.xl.pt

1 Kommentar:

Norbert Klöckner hat gesagt…

Es ist ein riesen Skandal, das dieses hochmoderne Krankenhaus immer noch wegen fehlender Genehmigungen geschlossen ist.
Albufeira als Hochburg des portugiesischen Tourismus hat damit kein funktionierendes Krankenhaus. Unglaublich, weil die nächsten Krankenhäuser in Faro und Portimao alle mehr als 30 km entfernt sind.
22 Millionen Euro vergammeln seit über 2 Jahren ohne Bewachung in der Algarvesonne, obwohl dieses Krankenhaus dringend gebraucht wird.