04 Oktober 2010

Faro: Schrebergärten in der Altstadt

Moritz Schreber, Namensgeber des deutschen
Schrebergartens lässt grüssen


Etwas Besonderes hat sich die Stadt Faro anlässlich der am kommenden Sonntag begangenen "Global work party" ausgedacht.
Aus einem ungepflegten Gartenland beim Museum in der historischen Altstsadt wird ein "Horta urbana de Faro". Der Garten wird in 12 Teilstücke á 40 Quadratmeter aufgeteilt und an Bedürftige zum biologischen Gartenbau kostenlos zugewiesen.
Bei der "Global work party" am 10.10. handelt es sich um einen internationalen Aktionstag, an dem konkrete Lösungen für den Klimaschutz umgesetzt werden. 180 Länder haben sich der Aktion angeschlossen.
Die Stadt Faro betont, dass bei der Massnahme neben dem Klimaschutz auch die Belebung der Altstadt und die Hilfe für Bedürftige im Vordergrund steht.
Quelle:http://www.observatoriodoalgarve.com...=39534

Keine Kommentare: