29 Oktober 2010

Katholische Algarve: "Bet-Marathon" gegen Priestermangel

Um dem Priestermangel an der Algarve zu mildern, beginnt morgen in den Kirchen eine ungewöhnliche Aktion: Die Gläubigen beten 15 Tage lang "non stop" rund um die Uhr und bitten um neue Priester für die Diozöse Algarve.
In diesen "Bet-Marathon" sind alle Katholiken, vom Lehrer über Schüler, Chorgruppen und Pfadfinder eingebunden.
Der Priestermangel an der Algarve ist aus den vorliegenden Zahlen klar erkennbar:
75 Priester und Diakone müssen 80 Pfarreien betreuen. Im Priesterseminar in Faro werden zur Zeit 15 junge Männer im Alter von 17 bis 30 Jahren ausgebildet. Das Seminar kann bis zu 30 Schüler aufnehmen.
Die Kirche sieht in dem Priestermangel ein " Signal der Zeit" und "Gottes Wille", wie der Präfekt des Seminário Episcopal de Faro erklärte.
Das Bittgebet beginnt morgen in der Kirche in Monchique und endet am 12. November in der Igreja de S. Pedro in Faro.
Quelle:http://www.observatoriodoalgarve.com

Anmerkung: Der Glaube versetzt ja angeblich Berge, aber ob er auch neue Priester schafft.

Keine Kommentare: