11 Oktober 2010

Kreis Lagoa: Deutscher Tourist durch Felsabbruch verletzt

Heute vormittag wurde ein etwa 50jähriger deutscher Tourist am Strand von Barranco do Olival (westlich von Armação de Pêra, Kreis Lagoa) durch herabstürzende Felsstücke verletzt. Der Urlauber ging gegen 10.20 Uhr mit seiner Familie an dem kleinen, nicht bewachten und nur durch eine Treppe zugänglichen Strand nahe an den Klippen spazieren. Dabei fielen von den dort nur etwa 7 m hohen Klippen Felsbrocken herunter, die den Mann am Bein und am Arm verletzten. Ein Hubschrauber brachte den Verletzten in das Krankenhaus in Faro.
An der Unglücksstelle befinden sich deutlich sichtbare Warntafeln, die auf herabstürzende Felsen hinweisen.
Quelle:http://www.barlavento.pt..=45112

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Typisch deutsch selber schuld...