29 November 2010

Fussball in Faro: Stromversorger EDP sorgt für Spielabbruch

Das Fussballspiel zwischen der Mannschaft aus Portimão und Leiria gestern im Fussballstadion der Algarve (Estádio do Algarve Faro/Loulé) nahm nach der 52. Minute ein unerwartetes Ende. Der Strom in dem für die Europameisterschaft 2004 gebauten modernen Platz fiel aus. Da das Spiel um 18.00 begonnen hatte, herrschte totale Dunkelheit. Der Schiedsrichter wartete 30 Minuten, dann beschlossen alle Beteiligten, die noch ausstehenden 38 Minuten heute um 15.00 Uhr weiter zu spielen. Dieser relativ frühe Spielbeginn erwies sich als weise Entscheidung, denn auch heute funktionierte die Beleuchtung nicht. Nach Information der "Correio da Manhã" soll eine Störung in einem Transformatorenhaus die Ursache sein.
Portimão brachte die unfreiwillige Unterbrechung kein Glück. Gestern führte die Mannschaft noch mit 1 : 0, heute ging das Spiel am Ende mit 2:1 verloren. "Portimonense" steht jetzt auf dem vorletzten Platz der portugiesischen Fussballliga (Liga Zon Sagres).
Quelle:http://www.observatoriodoalgarve.com
http://www.lpfp.pt/noticias

Keine Kommentare: