10 November 2010

Flughafen Faro: Groundforce entlässt 336 Mitarbeiter


Die Firma "Groundforce", eine Tochterfirma von TAP, die auf dem Flughafen Faro das Bodenpersonal beschäftigt, stellt seine Dienste an der Algarve ein. Damit verlieren 336 Angestellte zum 01.01.2011 ihren Arbeitsplatz. Wie heute auf einer Presseerklärung in Lissabon bekanntgegeben wurde, geschieht der Rückzug aus Faro, um die Verluste von Groundforce zu reduzieren. Die Arbeitsplätze von weiteren 2000 Angestellten, die an anderen portugiesischen Flughäfen arbeiten, sollen damit gesichert werden, so die Aussage der Firmenleitung.
Die Gewerkschaften kritisieren, dass die staatlich finanzierte Groundforce in Brasilien 2800 Arbeitsplätze unterhält und dort jährlich 70 Millionen Euro Verlust macht.
Nach Gewerkschaftsangaben haben viele Mitarbeiter erst heute durch die Presse von der Betriebsschliessung und der Massenentlastung erfahren.
Mit Schwierigkeiten am Flughafen Faro ist jedoch nicht zu rechnen. Die auch am Flughafen tätige Firma Portway wird voraussichtlich zukünftig das Bodenpersonal stellen.
Quelle:http://www.observatoriodoalgarve.com

Keine Kommentare: