26 April 2011

Ostern 2011: Negative Bilanz der GNR

Der Osterverkehr auf Portugals Strassen hat in diesem Jahr 10 Tote gefordert. Damit hat sich die Anzahl der tödlich verunglückten Verkehrsteilnehmer gegenüber dem Vorjahr verdoppelt. Auch bei den schwerverletzten Personen erhöhte sich die Anzahl auf 34 Personen - 8 Personen mehr als Ostern 2010. Die Zahlen wurden jetzt von der GNR veröffentlicht, die von Donnerstag letzter Woche bis einschliesslich Montag mit ca. 1750 Beamten bei der "Operação Páscoa" im Einsatz war.
Quelle:http://www.publico.pt

Keine Kommentare: