08 April 2011

Von Vilamoura bis Lagos Muschelverbot

Die Behörden haben heute das Sammeln und Vermarkten von Muscheln an der Küste zwischen Vilamoura und Lagos verboten. Grund hierfür ist, dass in den Muscheln das Biotoxin DSP gefunden wurde. Dieses Algengift in Muscheln kann Übelkeit, Erbrechen und Durchfall bei Menschen verursachen.
Am 26. März war bereits ein entsprechendes Verbot für den Bereich Vila Real de Santo António bis
Vilamoura ausgesprochen worden. Es wird damit gerechnet, dass das Algengift noch ca. 14 Tage vorhanden sein wird.
Die auf hoher See (offshore), hauptsächlich vor Olhão und Sagres, geernteten Muscheln sind von dem Verbot nicht betroffen. Sie sind nach Angaben der Behörden "sauber".
Quelle:http://www.observatoriodoalgarve.com
http://www.observatoriodoalgarve.com

Keine Kommentare: