25 Mai 2011

Aljezur: Grösster Rauschgiftfund des Jahres


Den grössten Rauschgiftfund in diesem Jahr machte die Küstenwache der GNR in der Nacht zu Dienstag am Strand von Vale Figueiras im Bezirk Aljezur. Gegen 02.00 Uhr hatten die Polizisten mit Nachtsichtgeräten die Anlandung und 6 verdächtigen Person entdeckt. Sie konnten 3.400 kg Haschisch-Pollen, 2 Fahrzeuge mit spanischem Kennzeichen, 1 schnelles Schlauchboot und 61 Kanister mit zusammen 1.500 l Treibstoff beschlagnahmen. Nach Angaben der Polizei soll das Rauschgift einen Marktwert von 60 Millionen Euro haben. Pollen-Haschisch ist wesentlich teurer als "normales" Haschisch. Der Treibstoff reicht für eine Rückfahrt nach Marokko aus, wo die Ware vermutlich herkommt.
Von den Verdächtigen konnte lediglich ein 65jähriger Spanier gefasst werden, die anderen flohen in der Dunkelheit.
Quelle:http://www.cmjornal.xl.pt

Keine Kommentare: