26 Juli 2011

Olhão: Schwerer Unfall eines Gefangenentransporters

In Olhão kollidierte heute gegen 15.30 Uhr in Olhão auf der EN 125 ein Gefangenentransporter mit einem PKW. Dabei wurden 7 Personen verletzt, eine Person schwer (s. Foto im link).
Es handelt sich dabei um 3 Wärter, 3 Gefangene und den PKW- Fahrer.
Wie das Krankenhaus Faro mitteilt, sind die Verletzten zwischen 20 und 30 Jahre alt, eine Person ist ca. 70 Jahre alt.
Der Unfall ereignete sich in der Nähe des Möbelhauses Moviflor am Ortseingang von Olhão (von Faro kommend). Der PKW passierte eine Ampel und wollte abbiegen, während der Gefangentransport mit Blaulicht aus Richtung Faro mit hoher Geschwindigkeit heranfuhr.
Quelle:http://www.jn.pt/paginainicial
http://www.observatoriodoalgarve.com

Anmerkung und Kritik:
Warum rasen Gefangenentransportfahrzeuge in Portugal im Regelfall mit Blaulicht durch die Städte und scheren sich nicht um Ampeln? Macho-gehabe der Fahrer oder sachlich bedingt? Leider wohl ersteres!

Keine Kommentare: