21 Juli 2011

Porto do Mós: Instabiles Klippenstück abgetragen

Am Strand von Porto do Mós (bei Lagos) wurde heute morgen von der Feuerwehr Lagos ein Stück der Klippen abgetragen. Das 20m hohe instabile Felsstück war bei der Kontrolle durch die Polícia Marítima entdeckt worden.
Seit einem Unglück vor 2 Jahren, bei dem mehrere Personen im Bezirk Albufeira bei einem Felsabbruch getötet wurden, prüfen die Behörden die Felsküste besonders intensiv. Bereits im vergangenen Winter wurden gezielt diverse instabile Felsen abgetragen.
Quelle:http://www.regiao-sul.pt

Keine Kommentare: