05 August 2011

Portimão & Armada Portuguesa : Konkrete Planungen für ein Unterwassermuseum

Das gemeinfreie Foto zeigt die Korvette NRP Baptista de Andrade (F 486),
ein Schwesterschiff der NRP Oliveira e Carmo
(F 489)
Die Pläne, in Portimão ein Unterwassermuseum für Taucher einzurichten, nehmen konkrete Formen an.
Heute unterzeichnet die Stadt ein Protokoll mit der port. Marine, um vier ausgemusterte Kriegsschiffe von der Marinebasis Alfeite/Almada (bei Lissabon) nach Portimão zu überführen. Dabei handelt es sich um eine Fregatte, eine Korvette (NRP Oliveira e Carmo) ein Patroullienboot sowie ein weiteres Boot. Sie werden in eine Werft nach Portimão gebracht und dort "entkernt", d. h. alle Teile, die die Unterwasserwelt kontamieren könnten, werden entfernt.
Vorgesehen ist, die Wracks in 30m Tiefe 3 Seemeilen vor Portimão zu versenken. Nach Angaben des Bürgermeisters liegt die Stelle ausserhalb der Schiffahrtslinien und Fischereizonen. Man hofft, dass in wenigen Jahren sich dort ein künstliches Riff entwickelt.
Was die Kosten betrifft soll sich die Einrichtung des neuen "MUSUBMAR" (Museu Subaquático da Marinha) selbst tragen. Die Überführungskosten trägt die Marine, weitere Kosten werden aus dem Erlös der "Ausschlachtung" der Schiffe gedeckt.
Quelle:http://www.publico.pt

Keine Kommentare: