05 August 2011

Vila Real de Santo António: Parkverbot für Wohnmobile

Nein - das ist nicht der Parkplatz am Strand Coelho
(Das Foto zeigt einen Abstellplatz in Purvis, Mississippi, USA)
In Monte Gordo ist das Parken für Wohnmobile auf dem öffentlichen Parkplatz am Strand Coelho seit gestern total verboten. Damit reagierte die Stadt Vila Real de Santo António auf den Ansturm von Campern, die den Parkplatz in der Hauptsaison Tag und Nacht belegen. Viele Gäste hatten sich über Verschmutzungen und "Überbelegung" beschwert.
Generell ist in Monte Gordo auf öffentlichen Parkplätzen das Abstellen von Wohnmobilen tagsüber erlaubt, aber nachts verboten. Daran hatten sich die Wohnmobile jedoch nicht gehalten, was jetzt zu der drastischen Massnahme führte. Ca. 50m von dem jetzt gesperrten Parkplatz existiert ein Campingplatz, der aber offensichtlich von Wohnmobilen nicht angenommen wird.
Quelle:http://www.regiao-sul.pt

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Ich finde das Verbot für die Wohn-
mobile O.K. Aber sollten die Ver-
antwortlichen darüber nachdenken,
dass auch diese Gruppe viel Geld ins krisengeschüttelte Land bringt.
Wenn diese Leute nicht den Campingplatz in Monte Gordo belegen
wollen, sollten sich die Gemeinde
und private Betreiber fragen:Warum ? Der Platz ist schlichtweg eine Zumutung und im
übrigen Teil Europas gibt es keine
miserableren Campingplätze wie in
Portugal. Man muss für den so geliebten Tourismus auch etwas investieren. Als über 20 Jahre in
Portugal mit einer Ferienwohnung
anwesend, glaube ich zu wissen, wovon ich hier spreche !
MfG Wolfgang Sautter