02 September 2011

Tödliche Badeunfälle rückläufig


Die Anzahl der an Portugals Stränden zu Tode gekommenden Personen geht zurück. Wurden im Jahr 2010 in der Hauptbadezeit von Juni bis August noch 14 Todesfälle verzeichnet, waren es in diesem Jahr "nur" 11 Personen. Dabei starben allein 7 Menschen an nicht bewachten Stränden, 6 davon durch Ertrinken. 4 Opfer gab es an den bewachten Stränden - 3 davon an der Algarve. Alle 4 erlitten beim Baden einen plötzlichen Tod (durch Herzstillstand u.ä.).
Quelle: http://www.observatoriodoalgarve.com

Keine Kommentare: