06 Oktober 2011

Japaner fangen Thunfisch vor Olhão


Etwa 10 Tonnen Thunfisch werden bei guter Saison wöchentlich vor der Küste der Algarve gefangen. Seit 1994 hat eine japanische Firma den traditionellen Thunfischfang wieder eingeführt und 4 km vor Olhão im Atlantik Stellnetze ausgelegt. Seit 1972 gab es an der Algarve keinen Thunfischfang mehr, nachdem die letzte Station in Tavira (heute ein bekanntes Hotel) aufgegeben hatte.
Wie die Betreiber auf ihrer Homepage mitteilen, unterhalten sie die einzige aktive und von der port. Regierung genehmigte "Set Net Fishery" in portugiesischen Gewässern.
Von den gefangenen Thunfischen kommt nur ein geriner Anteil von 10% auf den einheimischen Markt, 90% des Fangs wird exportiert. Hauptabnehmer ist mit 68% Japan, wo der rote Thunfisch (Thunnus Thynnus), auch Blaufossenthunfisch oder Bluefin genannt, roh als Sushi in die Restaurants kommt. Auch Verbraucher in den USA lieben den Thunfisch, an sie werden 12% des Fangs geliefert.
In der Fabrik mit Sitz in Olhão sind 40 Portugiesen und 3 Japaner beschäftigt.
Quelle: http://sol.sapo.pt
http://www.tunipex.eu

Keine Kommentare: