27 Mai 2012

Algarve: Starker Rückgang des Sardinenbestandes

Der Bestand an Sardinen vor Portugals Küste ist stark zurückgegangen. Nach den jetzt vom Ministerium für Landwirtschaft und Fischerei bekanntgegebenen Zahlen verringerten sich die Sardinen im Zeitraum 2002 bis 2011 im Schnitt um mehr als 50%. Dabei war die Algarve mit einem Rückgang von 78% trauriger Spitzenreiter.
An der Küste Nordportugals wurden 48% weniger Sardinen gezählt, im Zentrum 53%.
Die Ursachen für den Rückgang der Sardinenbestände wurden vom Ministerium nicht genannt. Überfischung dürfte eine der naheliegenden Gründe sein. 
Als Reaktion auf  die erhobenen Daten wurden die Fangquoten für die Sardinenflotte an der Algarve bereits erheblich gekürzt bzw. der Fang zeitweilig ausgesetzt.

Keine Kommentare: