25 Juni 2012

Algarve: Weiterführung des Ausbaus der EN 125 ungewiss

Wann der Ausbau der EN 125, eine nach Einführung der Maut auf der Autobahn besonders belasteten Verbindungsader an der Algarve, weiter geht, ist nach wie vor ungewiss.
Wie das Wirtschaftsministerium jetzt auf eine entsprechende Anfrage eines Abgeordneten der kommunistischen Partei mitteilte, ist die Fertigstellung für April 2013 geplant. Die Arbeiten sind jedoch wegen Fragen der Finanzierung eines Konzessionärs unterbrochen und werden erst wieder aufgenommen, sobald diese Schwierigkeiten überwunden sind. 
Die Strassenbauarbeiten, die u.a. eine Verbindung nach São Brás de Alportel, den Ausbau zwischen Lagos und Vila do Bispo sowie diverser Kreisverkehre vorsieht, wurde am 23. März gestoppt. Von den 4 Firmen, die als Konsortium den Auftrag erhalten hatten, ist eine mittlerweile Konkurs. Den verbleibenden Firmen gelingt es offensichtlich nicht, eine Finanzierung sicher zu stellen. 

Keine Kommentare: