02 August 2012

Spanier und Portugiesen 2 x erfolgreich bei Haschischjagd

Im Rahmen einer grenzüber- greifenden Fahndung der spanischen und portugiesi- schen Behörden nach Rauschgifthändlern entdeckte die Polizei 1543 kg Haschisch. Das Rauschgift befand sich auf einem portugiesischen Sportboot, das südlich der Mündung des Guadiana aufgebracht wurde. 2 Männer im Alter von 32 und 35 Jahren wurden verhaftet. Sie kamen im spanischen Huelva in Untersuchungshaft. Nach Angaben der port. Kriminalpolizei sollte das Rauschgift vermutlich in Portugal angelandet und dann nach Spanien transportiert werden. 
Bereits am vergangenen Sonnabend hatten die spanisch/portugiesischen Fahnder an der Küste des Alentejo im Bezirk Odemira 9 Männer im Alter von 22-67 Jahren festgenommen - 3 Spanier und 6 Portugiesen. Bei der seit mehr als einem Jahr vorbereiteten Aktion wurden etwa 3 t Haschisch mit einem Marktwert von 9 Millionen Euro sowie ein Schnellboot und diverse Fahrzeuge sichergestellt. Ein weiterer Mann kam dabei ums Leben, als er bei der Flucht in den Propeller des Aussbordmotors geriet.
  

Keine Kommentare: