21 November 2012

Lagoa und Silves bitten Regierung um Hilfe

Die Bürgermeister von Lagoa und Silves haben gestern der Regierung in Lissabon eine vorläufige Schätzung der Schäden vorgelegt, die durch einen Orkan am 09.11. entstanden sind.
In Lagoa belaufen sich die Schäden bei privatem Eigentum auf 1,1 Millionen Euro,die Schäden am öffentlichen Eigentum betragen 350.000 Euro.
Stärker ist Silves betroffen. Hier haben private Eigentümer Schäden in Höhe von 2,1 Millionen Euro erlitten. Auf den öffentliche Sektor entfallen  1,6 Millionen Euro.
Die Regierung will in ihrer nächsten Sitzung über Hilfen für die Betroffenen entscheiden. 
Quelle: http://www.regiao-sul.pt/
Das Foto oben zeigt das Rathaus von Lagoa

Keine Kommentare: