01 Dezember 2012

Ende des "Dia da Restauração da Independência"

 Herzog Olivares zu Pferde im Unabhängigkeitskrieg gegen Spanien
 Heute, am 01.12., wird in Portugal zum letzten Mal der älteste weltliche Feiertag begangen. Mit dem "Dia da Restauração da Independência" gedenkt das Land an die Wiederherstellung des unabhängigen Königreichs Portugal am 01.12. 1640. Davor war Portugal 60 Jahre lang mit Spanien vereinigt und stand unter spanischer Oberherrschaft. Der Feiertag wurde bereits im 19. Jahrhundert eingeführt und hat bisher alle politischen Staatsformen und Wirren überstanden. Im Rahmen des Sparprogramms der jetzigen Regierung ist er - ab 2013 - gestrichen worden. Diese Massnahme ist auf erheblichen Widerstand einiger prominenter Bürger gestossen, die eine Bewegung zur Wiedereinführung dieses Feiertags gegründet haben. In vielen Städten wird es heute Umzüge anlässlich des "Dia da Restauração da Independência" geben.

Keine Kommentare: