09 Dezember 2012

Mautgegner mit neuem Protestmarsch

Vor genau einem Jahr wurde die Maut auf der Algarve Autobahn A22 eingeführt. Aus diesem Anlass hatte die Bürgerbewegung gegen die Maut gestern zu einem Protestmarsch - es war bereits der 12.  - aufgerufen.
Etwa 100 Fahrzeuge bewegten sich langsam und laut hupend auf der EN 125 von Quatro Estadas/Quarteira bis nach Fonte de Boliqueime und zurück. An 2 Stellen, an denen es tödliche Unfälle gegeben hatte, legte die Kolonne einen symbolischen Halt ein. Zu Rangeleien mit der Polizei kam es, als die Protestierer mit einem Spruchband  die Strasse kurz blockieren wollten. 
Die Mautgegener verlangen ein Gutachten über die wirtschaftlichen und sozialen Folgen der Maut und im Endeffekt deren Rücknahme. Seit Einführung der Maut ist der Verkehr auf der Autobahn um mehr als 40 % zurückgegangen. Die erhofften Einnahmen haben sich zum Verlustgeschäft für die Regierung entwickelt.
Quelle: http://www.sulinformacao.pt/ 
Foto(C): Stephanie Hofschlaeger / Pixelio

Keine Kommentare: