10 Januar 2013

Partner: Vila Real de Santo António und Ayamonte

 Auf der Fähre von Vila Real de Santo António zum spanischen Ayamonte
Gestern wurde im spanischen Ayamonte die "Eurocidade Vila Real de Santo António-Ayamonte"offiziell aus der Taufe gehoben. Die nur durch den Grenzfluss Guadiana getrennten Städte wollen u.a. im Bereich Kultur, Sport und Freizeiteinrichtungen sowie Handel verstärkt zusammenarbeiten.
 Die Städte liegen im Bereich der Euroregion Alentejo-Andalusien-Algarve. Sie können deshalb auf spezielle Förderprogramme der EU zurückgreifen. Als "Eurocidade" haben sie jetzt die Möglichkeit, gemeinsam an EU-Gelder zu kommen.
Beiden Städten kämpfen seit langem um die Schiffbarkeit des versandeten Guadiana Flusses. Die Ankündigung des bei der Zeremonie anwesenden Präsidenten der Euroregion, dass EU Gelder zur Verfügung stehen, war deshalb die Nachricht des Tages. Noch in diesem Jahr wird der Guadiana von Foz do Guadiana bis Alcoutim mit Schiffen zu befahren sein -so seine Botschaft.

Keine Kommentare: