23 Februar 2013

Monchique: Portugiesische Wurst löst Plagiatskrieg aus

In Monchique wird am Wochenende 2./3. März wieder das traditionelle Wurstfest (Feira dos Enchidos) gefeiert. Das beliebte Volksfest, bei dem nicht nur die berühmte Wurst vom schwarzen Schwein, sondern auch andere Produkte der Region angeboten werden, ist ausgerechnet bei dem 20. Jubiläum negativ in die Presse geraten. Was ist passiert ?
Zum ersten Mal hat die Stadt auf dem Werbeflyer für das Fest ein Logo benutzt. Es zeigt 6 Würste, die ineinander verschlungen eine Blume formen. Das hat die "Confraria Gastronómica dos Enchidos" auf den Plan gerufen. Der landesweite Verein/Bruderschaft zur Förderung der portugiesischen Wurst hatte sich vor 3 Monaten ein eigenes Logo anfertigen lassen - nach eigenen Angaben von einem portugiesischen Designer, der in den USA lebt. Diese Logo zeigt 4 Würste in Form eines Kreuzes. Die Bruderschaft erwog eine Plagiatsklage gegen die Stadt Monchique. In einer Sitzung am Mittwoch wurde dann beschlossen, von einer Klage abzusehen. Die Kosten seien zu hoch, auch würde durch dieses Vorgehen das Wurstfest in Monchique erst recht bekannt gemacht.
Der Grossmeister der Bruderschaft fürchtet Verwechslungsgefahr. Für die Besucher des Festes wohl kaum - Wurst ist Wurst, egal unter welchem Logo.

1 Kommentar:

AlgarvEventos hat gesagt…

Sollte doch evtl. die Confraria über diese "Kostenlose Webung" froh sein - so erfährt doch der eine und / oder andere über deren Existenz ! Die Ähnlichkeit ist äächt verblüffend
- fast so wie die Olympische Ringe uns die der Ingolstädter Automarke ...