03 März 2013

Algarve: Protestdemos gegen die Sparpolitik und die Troika

Der landesweit ausgerufene Protest gegen die Sparpolitik der Regierung am 02.März fand an der Algarve überwältigenden Zulauf.
 In Faro gab es mit etwa 6.000 Teilnehmern die grösste Demostration seit langem. Dabei scheuten die Demonstranten nicht mit sarkastischen Anspielungen auf den Namen des Ministerpräsidenten Coelho (= Kaninchen). Mitgeführt wurde ein Kaninchen im Käfig und ein totes aufgehängtes Kaninchen.
In Portimão demonstrierten etwa 2.500 Personen, in Loulé etwa 800. 
 Die friedlich verlaufenden Demonstrationen wurden mit Auftritten von Musikgruppen begleitet, wobei immer wieder das zum Protestsong der jetzigen Bürgerbewegung avancierte Lied "Grândola, Vila Morena" gesungen wurde.
Quelle: http://www.sulinformacao.pt
Foto(C): Stephanie Hofschlaeger / Pixelio

Keine Kommentare: