08 März 2013

Portimão: Busverkehr dramatisch eingeschränkt

 Die Stadt Portimão hat ab 16.März drastische Sparmassnahmen beim Busverkehr angekündigt. Statt bisher 42 werden zukünftig nur noch 22 Busse der Linie "Vai e Vem" eingesetzt. Eingestellt werden wenig frequentierte Strecken sowie Nachtfahrten, wie die Stadt auf ihrer website erläutert.
Der öffentliche Nahverkehr in Portimão verursacht jährlich ein Defizit von 4 Millionen Euro. Die Stadt hat bei dem Busbetreiber "Frota Azul" Schulden in Höhe von etwa 10 Millionen Euro angehäuft. 
Die Folgen der Kürzungen treffen besonders die Busfahrer. Von den 96 in Portimão eingesetzten Busfahrern sind 35 -40 von einer Kollektiventlassung bedroht, wie die Zeitung Correio da Manhã unter Berufung auf Gewerkschafter berichtet.
Zum Foto - etwas moderner als dieser alte museumsreife spanische Bus ist die reduzierte Flotte in Portimao schon

Keine Kommentare: