03 April 2013

Olhão: Fussballstreik abgewendet


In allerletzter Minute konnte heute ein Streik der Spieler des Fussballvereins "Olhanense" abgewendet werden. Der Verein aus Olhão ist der einzige aus der Region Algarve, der in der 1. (Profi)Fussballiga spielt. Nachdem die Fussballprofis 3 Monate kein Geld bekommen hatten, haben sie - rechtzeitig vor dem prestigeträchtigen Spiel gegen Benfica Lissabon am Sonntag - einen Streik angekündigt. 
Bei dem heutigen Krisentreffen des Vereinsvorstandes mit den Spielern wurde eine vorläufige Lösung gefunden. Ein anonymer Investor, der ein persönliche Freund des Vereinspräsidenten ist, stellt 288.000 Euro zur Verfügung. Damit können zunächst 1,5 Monatsgehälter gezahlt werden. Die Zahlung der restlichen noch ausstehenden Gehälter soll kurzfristig erfolgen, wohl auch durch Gelder von Freunden.
Die Spieler des Clubs, der an 13.Stelle der Tabelle (von 16 Mannschaften) steht, werden nunmehr am Sonntag antreten. Das letzte Spiel gegen Aveiro haben sie trotz Geldmangel mit 1: 0 gewonnen.
Quelle: http://www.regiao-sul.pt/

Keine Kommentare: