08 Mai 2013

Tourismusbehörde ERTA optimistisch

Sehr optimistisch für die diesjährige Hauptsaison zeigte sich gestern der Präsident der
Tourismusbehörde ERTA Desidério Silva. Nach seinen Informationen sind viele Hotels schon bis September/Oktober belegt. Besonders der deutsche und der französische Markt steigt an. Auch Spanier werden (wieder) als Gäste erwartet. Allerdings hauptsächlich Bewohner entfernteren der Regionen Galizien und Estremadura, die an eine Autobahnmaut gewohnt sind. Die direkten Nachbarn aus Andalusien haben nach wie vor Schwierigkeiten mit der Maut, die es auf der Autobahn nach Sevilla nicht gibt.
Die Angaben machte Desidério Silva  anlässlich der Vorstellung eines von der ERTA und der Tourismusindustrie erarbeiteten Papiers mit Verbesserungsvorschlägen für die Algarve. Das "Memorando Turístico do Algarve" fordert u.a. bessere und mehr Flugverbindungen, mehr Werbung und steuerliche Erleichterungen.

Keine Kommentare: