12 Oktober 2013

Albufeira: Kampf den Prozessionsraupen

Die Gemeinde Albufeira will jetzt mit biologischen Waffen gegen die gefährlichen Prozessionsraupen (largata do pinheiro) vorgehen. Dabei sollen Meisen als Schädlingsbekämpfer eingesetzt werden. Vorgesehen ist, in besonders befallenen Gebieten Nistkästen anzubringen, um den Meisen die Brutaufzucht zu erleichtern. Während der Brutzeit verfüttern die Meisen besonders viele Raupen an ihren Nachwuchs.
Diese Art der Schädlingsbekämpfung ist auch in einigen deutschen Städten schon erfolgreich erprobt worden, wenn diese auch wegen der Vernichtung von (Schmetterlings-)Raupen nicht unumstritten ist. 
Die Raupen sitzen hauptsächlich an Pinien. Von Februar bis April sind die geschlüpften Raupen auf Wanderschaft und stellen eine Gefahr für Mensch und Tier dar. Ihre Brennhaare können Juckreiz, Hautausschlag, Allergien bis zum allergischen Schock beim Menschen auslösen. 

Keine Kommentare: