06 Oktober 2013

Portugal: "Gold Visum" für Investoren ausserhalb der EU ein Erfolg

Investitionen von mehr als 150 Millionen Euro sind in diesem Jahr bereits nach Portugal geflossen, nachdem die Regierung das Programm "vistos gold" initiiert hat. Dies erklärte der stellvertretende Ministerpräsident Paulo Portas an diesem Wochenende in Vilamoura. 
Mit dem "Gold Visum" sollen Investoren aus Ländern ausserhalb der Europäischen Union nach Portugal gelockt werden. Diese Ausländer
erhalten eine Aufenthaltserlaubnis, wenn sie eine Million Euro in die Wirtschaft investieren oder 10 Arbeitsplätze schaffen oder eine Immobilie im Wert von 500.000 Euro erwerben und diese Investitionen 5 Jahre aufrecht erhalten. Insbesondere Chinesen, Russen und Angolaner haben dieses Programm genutzt. 
In Vilamoura findet an diesem Wochenende ein hochkarätig besetztes Treffen von Wirtschaftsführern und Politiker statt (II Forum Empresarial do Algarve), an dem u.a. Ministerpräsident Passos Coelho und Durão Barroso teilnehmen.

Keine Kommentare: