09 Dezember 2013

Olhão: 15jähriger Junge von 6 Hunden attackiert

Zum Verhängnis wurde gestern vormittag in Olhão einem 15jährigen Jungen der Sprung in den Garten eines Privathauses, um seinen Fussball zu suchen.
Der Jugendliche wurde dabei heftigst von 6 Hunden attackiert, u.a. Schäferhunden und portugiesischen Wasserhunden. Die herbeigerufene Polizei musste mehrere Schüsse in die Luft abgeben, um die Hunde in Schach zu halten und  den Weg für Rettungskräfte freizumachen. Der junge Portugiese erlitt Bisswunden am ganzen Körper und liegt auf der Intensivstation des Krankenauses in Faro.
Das Privathaus in der Nähe des Fussballstadions gehört einer Seniorin, die Hunde waren ordnunsgsgemäss geimpft und wurden legal gehalten. Letzte Woche hatten die Hunde bereits einen Einbrecher angegriffen.
Die Tiere wurden in das Tierheim gebracht, das Gericht wird über das weitere Verfahren entscheiden.

Keine Kommentare: