11 Dezember 2013

Olhão: 2 Fischer seit Montag verschollen

Marine und Wasserschutzpolizei (Polícia Marítima) suchen seit Montag nachmittag fieberhaft nach zwei Fischern, die mit ihrem Boot "Rainha da Brisa" spurlos verschwunden sind. Die 58 und 35 Jahre alten Männer waren am Montagmorgen in Olhão mit ihrem 6m langen Boot ausgelaufen und wurden gegen 13.00 Uhr zurückerwartet. Als sie nachmittags immer noch nicht einliefen und auch ihr Handy nicht erreichbar war, wurde Alarm gegeben.
Mit mehreren Booten und einem Hubschrauber suchten die Rettungskräfte das verschwundene Fischerboot,ohne Erfolg. Wegen heftigen Südostwindes, verbunden mit Wellen bis zu 4m, musste die Suchaktion auf dem Atlantik gestern um 13.00 Uhr abgebrochen werden. Auch heute konnten wegen des schlechten Wetters keine Suchboote auslaufen, stattdessen wurde die Küste zwischen Culatra und Albufeira bewacht.
Ein erstes Zeichen gab es heute nachmittag, als eine Boie der "Rainha da Brisa" in der Nähe des Meia Praia in Lagos gefunden wurde. Noch ist nicht klar, ob die Boje vom Boot stammt oder sich von den Fanggeräten gelöst hat. Auf jeden Fall soll morgen die gesamte Küste von Vila Real de Santa António bis Sagres unter Beobachtung der Policía Marítima gestellt werden.Wegen des nach wie vor schlechten, stürmischen Wetters kann eine Suche auf dem Meer nicht stattfinden.
Quelle: http://www.jn.pt

Keine Kommentare: