09 Januar 2014

Algarve: So werden Pferde entsorgt

Die Polizei ist zunehmend besorgt über frei herumlaufende Pferde auf den Strassen der Algarve. Besonders die Ostalgarve mit den Bezirken Faro und Olhão sind betroffen. So musste die GNR am Sonntag morgen in Höhe der Ford Werkstatt in Faro (EN 125) 6 Pferde von der Strasse treiben, im Bezirk Olhão wurden ebenfalls am Sonntag 4 Pferde eingefangen. Gestern morgen gegen 02.00 Uhr traf die Polizeistreife auf ein Pferd auf der EN 125 in Höhe Fuseta.
Da es keine Tierauffangstelle für Pferde an der Algarve gibt, stellen die herrenlosen oder ausgesetzten Tiere ein grosses Problem für die Polizei dar. Nach Presseberichten arbeiten die Algarve Gemeinden jedoch an einer Lösung. 
In Evora im Alentejo kam es vor einigen Tagen zu einem Unfall mit 4 Toten, verursacht von einem freilaufenden Pferd.
Welcher ethnischen Volksgruppe in Portugal gehören wohl diese Pferde? Nicht den Algarvios ..... sondern  ... ?

Kommentare:

Christine hat gesagt…

...also über den letzten Satz könnte man ja spekulieren..Diese "ethnischen Volksgruppen" auf die hier angespielt wird passen schon auf ihre Pferde auf, schliesslich verdienen sie ihr Geld damit...mir sind aber schon mehrere Bauern begegnet, die wegen der Krise ihre Tiere abgeben mussten..also von wem sprechen wir hier???

Der Tano hat gesagt…

Ich könnte mir eher vorstellen, daß diese "ethnischen Volksgruppen" ihre Pferde im Notfall eher schlachten und selber essen würden, als sie auszusetzen.

Ansonsten gab es dieses Thema im großen Umfang auch schon 2012 in Portugal, als hunderte Pferde von Portugiesen entweder ausgesetzt worden waren, weil sie für die Kosten krisenbedingt nicht mehr aufkommen konnten oder zum Zwecke der Fleischverarbeitung knapp 3000 Pferde geschlachtet worden sind.

https://www.google.de/webhp?tab=ww&ei=kvDOUtyBMMG-sQag6YGIDA&ved=0CBUQ1S4#q=pferde+portugal+ausgesetzt

http://www.mz-web.de/panorama/portugal-2-800-pferde-mangels-kaeufer-geschlachtet,20642226,21748654.html

Außerdem ist es auch möglich, das es sich um irrlaufende spanische Pferde handeln könnte, die dort zu tausenden aus Kostengründen ausgesetzt worden sind.